GRAFIKDESIGN

 

DER BILDERATLAS - Eine Familie im Wandel der Zeit (1928 bis 1986)

In dem Moment wo eine Fotografie entsteht, kommt die Zeit zur Ruhe und der Fotograf konserviert einen besonderen Augenblick für die Ewigkeit.

Was am Ende aber davon übrig bleiben wird, sind Erinnerungen die immer mehr verblassen und schließlich ganz verloren gehen. Die Menschen auf den Fotos werden zu Unbekannten.

Anhand von Bildern die meiner eigenen Familiengeschichte entstammen und jahrelang, von niemand mehr beachtet, auf dem Dachboden standen, habe ich den Versuch gewagt mir diese Erinnerungen wieder zurück ins Gedächtnis zu rufen und dadurch vor der Vergänglichkeit zu schützen. Aus diesen fotografischen Erinnerungen, die von vielen Generationen gesammelt wurden, wird das visuelle Gedächtnis meiner ganzen Familie im Wandel der Jahre.

Durch Wiederholung von Handlungen, Situationen, Menschenanordnungen oder der Wahl eines bestimmten Fotomotives, kann erkannt werden wie die Menschen damals lebten. Und vor allen was für sie von Bedeutung war. Außerdem war für mich wichtig zu erkennen welche Muster sich von den frühen Jahren bis in meine Generation hineingezogen haben.  Wie bin ich zu dem geworden, was ich heute bin. Existieren Parallelen von damals zu heute, die mich geprägt haben? Wer bin Ich?